Willkommen zu Citi-Tunes™ Helsinki, einer Stadtführung mit Musik. Dieser "Städtetrip" ist eine virtuelle Reise in die herrliche finnische Hauptstadt Helsinki, bekannt für ihre wunderschöne Architektur, cooles Design, eine lange Ostseeküste und viel Natur. Dazu gibt es "was auf die Ohren" mit finnischer Musik. Wenn Sie es lieben, eine Stadt mit allen Sinnen zu erkunden, ist dies hoffentlich die perfekte Tour für Sie.

Die kostenlose Vorschau der virtuellen Helsinki-Stadtführung mit Musik enthält 5 Sehenswürdigkeiten in Helsinki und 5 verschiedene Musiktitel. Klicken Sie auf die Musik, lesen Sie die Texte, genießen Sie die Eindrücke von Helsinki durch die Bilder und stellen Sie sich vor, dass Sie dort sind: Sie atmen frische nordische Luft, hören eine sehr seltsame Sprache, spüren den ruhigen Puls der finnischen Hauptstadt und genießen eine Tasse Kaffee (die müssen Sie leider selbst kochen bei dieser virtuellen Tour).

An dieser Tour können Sie dafür bequem von JEDEM Ort der Welt aus teilnehmen. 

Dies ist ein kurzer, kostenloser Ausschnitt aus unserer Citi-Tunes™ Stadtführung für Helsinki mit Musik. Wenn Sie alle 31 Sehenswürdigkeiten sehen und 38 weitere Musikbeispiele hören möchten, holen Sie sich ganz einfach mit einem Klick unsere komplette virtuelle Helsinki-Stadtführung mit Musik.

Scroll down for the free tour

1.STERNTOR & STERNGASSE

Buccina Ensemble - Praeludium-Te Deum
00:00 / 01:45

Der Markt

Auf diesem lebendigen Markt direkt am Südhafen trifft das finnische Hinterland auf die Hauptstadt. Er liegt direkt am Südhafen, wo täglich große Fähren von und nach Tallinn und Stockholm fahren. Hafenrundfahrten beginnen an den Docks vor den Marktständen und auch die Boote zur Seefestung Suomenlinna legen hier ab. Neben Souvenirs und Kunsthandwerk (echtes finnisches und Made in China) findet man hier typische finnische Produkte wie Fisch, Beeren, Pilze, grüne Erbsen oder Gemüse. Kaffee und eine Zimtschnecke (Kahvi ja pulla) oder Lachssuppe zum Mittagessen werden angeboten.

In der alten Markthalle neben dem Hafen gibt es auch Elch-Salami, Bärenfleisch, Likör aus Moltebeeren, finnischen Gin, Wodka, kuriose Mischungen mit Teer- oder Lakritzgeschmack, Schokolade, sehr viel Fisch wie gebeizten Lachs, und Käse aus Finnland.

Die Landseite des Marktes wird von einigen schönen Gebäuden flankiert: dem Rathaus (Kaupungintalo, hellblau), der schwedischen Botschaft (bräunlich), dem Obersten Gerichtshof (hellgrau) und schließlich dem Präsidentenpalast (Presidentinlinna, strahlend gelb und goldene Zaunspitzen), dem offiziellen Ort für staatliche Empfänge, wie die jährliche Feier des Unabhängigkeitstages "Linnanjuhla" am 6. Dezember.

Am östlichen Ende des Südhafens hat Alvar Aalto seine Spuren hinterlassen, mit dem sogenannten "Zuckerwürfel", einem modernistischen, mit weißem Carrara-Marmor verkleideten Gebäude. Es ist die Firmenzentrale von Stora Enso, einem der weltweit größten holz- und papierproduzierenden Konzerne. Das Ostufer des Hafens hat kürzlich die öffentliche Sauna "Allas" mit Schwimmbädern und Café erhalten. Die Esplanaden, die Hauptpromenade in Helsinki, erstrecken sich nach Westen.

An einem sonnigen Tag ist der Kauppatori der beste Ort, um ein Bad in der Menge zu nehmen und den trotz der ganzen Geschäftigkeit entspannten Pulsschlag der finnischen Hauptstadt zu erleben.

Die Musik

Värttinä ist eine der bekanntesten Folk-Musikgruppen aus Finnland. Der Name bedeutet "Spindel". Die Gruppe wurde 1983 von Sari und Mari Kaasinen als Projekt im Dorf Rääkkylä in Karelien gegründet (wo immer noch jedes Jahr ein beliebtes Folkmusik-Festival stattfindet). Seit 2009 besteht die Band aus drei Lead-Sängerinnen, die von drei Akustikern unterstützt werden. Die Frauen singen im karelischen Dialekt der finnischen Sprache. Ihr 11. Studioalbum "Utu" (2012) schaffte es auf Platz 1 der World Music Charts Europe. Värttinä erhielt den Womex Artist Award 2012 in Thessaloniki, Griechenland. Värttinä komponierte auch die Musik für die Bühnenshow Lord of the Rings. Sie hören Päivän Nousu von ihrem Album "Vihma".

Hat Ihnen die Musik gefallen? Hier gibt es sie zum Herunterladen: Värttinä

2.LUDWIG van BEETHOVEN

Short_Beethoven - Piano Quartet in E-Fla
00:00 / 01:29

Das Gebäude

Die finnische Hauptstadt hat eine fantastische architektonische Vielfalt an Kirchen zu bieten, aber am bekanntesten ist die sogenannte Felsenkirche.

Leider muss man zugeben, dass es diese außergewöhnliche Kirche ohne den Zweiten Weltkrieg heute nicht gäbe. Bereits in den 1930er Jahren gab es Pläne für eine "traditionelle" Kirche im Wohngebiet Töölö auf dem Grundstück Temppeliaukio (Tempelplatz). Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs musste das Projekt jedoch begraben werden. Erst 1961 gewannen die Brüder und Architekten Timo Suomalainen und Tuomo Suomalainen den erneuten Architekturwettbewerb. Nach heftigen Diskussionen wurde ihr Plan verkleinert, der Innenraum der Kirche auf etwa ein Viertel des ursprünglichen Plans reduziert und schließlich wurde im Februar 1968 mit dem Bau begonnen. Der "Tempel im Fels" wurde im September 1969 als lutherische Kirche für die Gemeinde Töölö geweiht. Aufgrund ihrer hervorragenden Akustik, die eine Folge der nahezu unbearbeiteten Felsoberflächen ist, gehört die Kirche zu den besten Konzertsälen der Stadt.

Die ikonischen Felswände waren nicht Bestandteil des ursprünglichen Wettbewerbsbeitrags. Die Brüder Suomalainen hatten die Idee zwar in Betracht gezogen, aber sie erschien ihnen zu radikal für die Jury. Nachdem der Dirigent Paavo Berglund jedoch sein Wissen über die Akustik einiger der besten Konzertsäle übermittelt hatte und der Akustikingenieur Mauri Parjo Anforderungen an Wandflächen für eine gute Akustik erläuterte, war schnell klar, dass alle Anforderungen an die Akustik erfüllt werden konnten, wenn die Felswände im Kirchenraum einfach unverkleidet blieben. Und so geschah es. Heute ist die Kirche eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Helsinkis. Etwa 700 000 Menschen besuchen sie jährlich und sie ist ein Favorit bei Architekturliebhabern. Mittlerweile kostet sie 4 € Eintritt und die Kirchengemeinde ist die reichste in ganz Finnland.

Die Musik

Temppeliaukionkirkko, wie die Kirche auf Finnisch heißt, verbindet einzigartige und radikale Architektur mit traditionellen Gottesdiensten. Die außergewöhnliche Akustik macht sie auch zu einem herausragenden Veranstaltungsort für Konzerte. Wenn man unter der riesigen Kupferkuppel sitzt, die von 2 Milliarden Jahre alten Granitwänden getragen wird, und einen lutherischen Altar aus Beton betrachtet, entsteht eine faszinierende Spannung zwischen dem alten Naturraum und der modernen Welt.

Einojuhani Rautavaara (1928 -2017) ist der finnische Komponist, der in seinen Kompositionen zeitgenössischer klassischer Musik oft einen ähnlichen Ansatz verfolgt. Rautavaara ist nach Jean Sibelius einer der bemerkenswertesten finnischen Komponisten.

Eines seiner bekanntesten Werke ist Cantus Arcticus, eine Orchesterkomposition mit dem Untertitel Concerto for Birds and Orchestra. Es verbindet Tonbandaufnahmen von Vogelgesängen, die in der Nähe des Polarkreises und in den Mooren der Liminka-Bucht in Nordfinnland aufgenommen wurden, mit Orchestermusik. Der dritte Teil heißt Swans migrating, mit den Rufen ziehender Singschwäne: Cantus Arcticus III. Swans migrating Entnommen von der CD "Apotheosis: Das Beste von Einojuhani Rautavaara"

Hat Ihnen die Musik gefallen? Hier gibt es sie zum Herunterladen: Rautavaara

3.HEINE MEMORIAL

Schumann Op.48 - 7. Ich grolle nicht
00:00 / 01:36
Schumann_Heine - Die Lorelei (excerpt)
00:00 / 01:01

Das Gebäude

Der neueste "Hingucker" auf der Liste der außergewöhnlichen Gebäude in der finnischen Hauptstadt ist die Zentralbibliothek Oodi. Diese moderne Oase für Bücherwürmer und Kulturbegeisterte wurde am 5. Dezember 2018, einen Tag vor dem Unabhängigkeitstag, vom Präsidenten Sauli Niinistö eröffnet. Das Gebäude ist ein spektakuläres Geschenk, das Finnland sich selbst zu seinem 100. Jahrestag im Jahr 2017 gemacht hat. ALA-Architects gewannen 2012 den Architekturwettbewerb und und YIT errichtete das Gebäude in Zusammenarbeit mit den Architekten und ~1300 Arbeitern. Das Projekt war eine Punktlandung in Bezug auf Budget und Liefertermin - schließlich sind wir in Finnland.

Oodi wird von zwei riesigen Stahlhohlträgern (siehe Bilder) getragen, den größten, die jemals in Finnland gebaut und transportiert wurden. Zusammen wiegen sie 386 Tonnen. Wenn man das Gebäude im Erdgeschoss betritt, sieht man in der Eingangshalle daher keine einzige Stützsäule. Das Gebäude ist wie in eine Brücke hineingebaut. Die Träger überspannen eine Distanz von 100 m in nordsüdlicher Richtung, was durchaus symbolische Bedeutung hat, so wie auch die Lage der Bürgerterrasse im dritten Stock. Sie schwebt genau auf gleicher Höhe wie das Erdgeschoss des Parlamentsgebäudes aus Granit, das gegenüber der Bibliothek auf einem Hügel thront. Die Bürger und die Regierung begegnen sich somit symbolisch auf Augenhöhe. 

 

Oodi hat die Aufgabe, die Menschen zum Lesen und zur Bildung zu animieren. Bildung gilt als eine der wesentlichen Säulen der Demokratie in diesem Land. Book Heaven (der Bücherhimmel) im dritten Stock verbindet die traditionelle Atmosphäre einer Bibliothek mit neuen Bibliotheksdiensten. Es gibt eine separate Abteilung für Kinder, ein Café, Arbeitstische für Studenten, Designersessel entlang der Fensterfront und drei kleine Roboter helfen beim Sortieren der Bücher. Der dritte Stock lädt die Besucher zum Lesen, Lernen, Entspannen und kreativen Austausch ein.

 

Vor Ort sind 100.000 Artikel verfügbar, davon Bücher in 20 verschiedenen Sprachen, 150 Zeitschriften, 45 Zeitungen und online natürlich eine endlose Anzahl von Publikationen. Wem das nicht reicht, der hat über die Online-Ausleihe Zugang zu allen verfügbaren Bibliotheken im Großraum Helsinki. Im Erdgeschoss befinden sich ein Kino, ein Restaurant und ein Mehrzwecksaal. Im zweiten Stock (dem "Dachboden") finden die Stadtbewohner Werkstätten und Ateliers. 3D-Drucker (verwenden biologisch abbaubarem PLA-Kunststoff), Kettelmaschinen, Laserschneider oder Etikettendrucker stehen kostenlos zur Verfügung, Materialkosten müssen bezahlt werden. Im zweiten Stock befinden sich außerdem hochmoderne Studios für die Wiedergabe und Aufnahme von Musik, Videos und Schnitt.

Die Musik

Finnland verfügt über ein ausgeprägtes Talent, für moderne Ideen völlig offen zu sein, ohne seine traditionellen Wurzeln auszureißen. In der Musik ist Timo Väänänen mit seinen Kompositionen auf der elektrischen Kantele eines von vielen hervorragenden Beispielen für dieses Talent. Während "Elektro" interessante neue Klänge auf diesem alten Instrument ermöglicht, bleibt der charakteristische sphärische Klang erhalten. Sie hören "Hullu Polska" aus dem Album Voyage.

Hat Ihnen die Musik gefallen? Hier gibt es sie zum Herunterladen: Voyage

4.SCHÄL SICK

Querbeat - Dä Plan_short
00:00 / 01:14

Das Gebäude

Der nationalromantische finnische Jugendstil  war eine kurze Periode zwischen 1880 und 1920, die Helsinki eine große Anzahl einzigartiger Gebäude bescherte. Über 600 von ihnen in vier Stadtteilen haben die Weltkriege überlebt.

​Dieses Haus wurde im Jahr 1900 für zwei Versicherungsgesellschaften, Pohjola und Kullervo, gebaut. Die nationalromantische Bewegung war in vollem Gange und die Architekten waren bestrebt, dies in ihren Gebäuden zu reflektieren. Pohjola bedeutet so etwas wie "der Ort des Nordens" und Kullervo ist eine tragische Figur aus dem finnischen Nationalepos Kalevala. Die renommierten Architekten Herman Gesellius, Armas Lindgren und Eliel Saarinen taten ihr Bestes, um den nationalromantischen Geist in ihrem Entwurf einzufangen. Natursymbole wie der Bär, König des Waldes und heiliges Tier im alten Finnland, oder Eichhörnchen finden sich in der Fassade. Hilda Flodin entwarf für den Haupteingang einige finstere und freundliche Gnome und Trolle.

Im Nationalepos Kalevala ist Pohjola ein Ort der Sehnsucht für die Männer aus Kaleva. Die Herrin von Pohjola ist Louhi und ihre Töchter sind die schönsten des Landes. Jeder, der eine heiraten möchte, muss sich schweren Prüfungen stellen. Nur Ilmarinen schafft es, eine der Töchter heiraten, Held Lemminkainen stirbt bei dem Versuch und Väinämöinen versucht es erst gar nicht :-).

Die Musik

Die Region nördlich des Polarkreises nennt sich Lappland und beträgt immerhin 30% der gesamten Landesfläche Finnlands. Es ist die Heimat der Sámi-Völker, nicht nur in Finnland, sondern auch in Norwegen, Schweden und Russland. Nach jahrzehntelanger Diskriminierung haben die Sámi heute in Finnland einen Sonderstatus, ein eigenes Parlament, und ihre Sprachen werden in der Schule unterrichtet. Tourismus und Rentierhaltung sind ihre Haupteinnahmequellen.

 Wimme Saari (*1959) ist einer der bekanntesten samischen Musiker aus Finnland. Er gibt seinem traditionellen samischen Gesang, genannt Yoik, eine moderne Note. Soahkesuovva (Birkenrauch) aus seinem Album „Mun“ ist eines seiner traditionelleren Stücke.

Hat Ihnen die Musik gefallen? Hier gibt es sie zum Herunterladen: Wimme

5. ARP MUSEUM & INTERIOR no. 253

Peter Materna - Blue In Green_short
00:00 / 01:23

Der Park

Kaivopuisto, der "Brunnenpark", ist der größte Park im historischen Helsinki, direkt an einem der schönsten Küstenabschnitte gelegen. Helsinki ist von der Ostsee umgeben und hat eine Küstenlinie von etwa 90 km. An einem sonnigen Tag ist Kaivopuisto wegen seiner Cafés, die wie auf einer Perlenkette an der Küste aufgereiht sind, und spektakulären Ausblicken von den Klippen das beliebteste Ausflugsziel der Helsinkier.

Bis zum Zweiten Weltkrieg bot der Park ein Kurzentrum, letztlich der Hauptgrund für die Gründung des Parks in der ersten Hälfte des 19. Der Zar hatte ein Reiseverbot für alle seine Untertanen erlassen. Sogar der Adel durfte wegen der damaligen revolutionären Unruhen nicht zu seinen bevorzugten Sommerplätzen in Südfrankreich reisen. Daher wurde Helsinki zu Beginn des 19. Jahrhunderts zum bevorzugten Sommerresort der russischen Haute Volé. Finnland, das damals noch zu Russland gehörte, war in vielerlei Hinsicht anders, aber erlaubtes Reisegebiet. Die geschäftstüchtigen Finnen kamen auf die Idee, ein Thermalbad und Kurgebäude direkt an der Küste zu errichten. Auch das erste Unternehmen für Mineralwasser und alkoholfreie Erfrischungsgetränke wurde gegründet. 

Heute grenzt ein Wohngebiet mit beeindruckenden Villen an den Park, in dem sich die offiziellen Privatresidenzen mehrerer Botschaften ausländischer Staaten in Finnland befinden, darunter die Vereinigten Staaten, Estland, Spanien, Frankreich, Belgien, Brasilien, Italien, die Niederlande und das Vereinigte Königreich.

Die Musik

Irgendjemand prägte einmal den Spitznamen "Naturgewalt am Klavier" für Iiro Rantala (*1970), einen der bekanntesten finnischen Jazzpianisten mit den wahrscheinlich schnellsten Fingern des Landes. Er studierte Klavier in der Jazz-Abteilung der Sibelius-Akademie und klassisches Klavier an der Manhattan School of Music. Seine Jam-Sessions ziehen ein großes Publikum an.

Diese Aufführung wurde beim Tribute-Konzert für Esbjörn Svensson in der Berliner Philharmonie aufgenommen. Neben Rantala interpretieren Leszek Mozdzer und Michael Wollny das Stück "Rumba von Armando". Das Wort "Ranta" bedeutet auf Finnisch "Strand", und Rantala bedeutet so etwas wie "der Ort am Strand". Passt doch.

Hat Ihnen die Musik gefallen? Hier gibt es sie zum Herunterladen: Rantala

Hat Ihnen unsere virtuelle Helsinki-Kostprobe mit Musik gefallen?

Sie können sich für die komplette Staddtführung entscheiden und insgesamt 31 Sehenswürdigkeiten in Helsinki und 38 Musikbeispiele erkunden.

Die komplette virtuelle Musikstadtführung ist nur einen Klick entfernt!